Die Kunst zahnloser Kritik

Nachbemerkungen zum Gespräch zwischen Chantal Mouffe und Michael Walzer

  • Wolf-Dieter Narr
Schlagworte: Kommunitarismus, Demokratie, Gerechtigkeit

Abstract

Die Beschaulichkeit der »kommunitären« Sozialphilosophie und das Lob, das sie gutbürgerlichen Tugenden spendet, indiziert die Erschöpfung kritischer Energien. Die Apologie des Partikularen geht mit der Unfähigkeit einher, die allgemeinen Herrschaftsverhälmisse in den gegenwärtigen Gesellschaften konkret zu benennen, und schlägt in Indifferenz um.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.
Veröffentlicht
1992-06-01
Zitationsvorschlag
Narr, W.-D. (1992). Die Kunst zahnloser Kritik. PROKLA. Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft, 22(87), 298-309. https://doi.org/10.32387/prokla.v22i87.1080
Rubrik
Artikel des Heftschwerpunkts

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in