Zehn Jahre Krise

Regulation des Lohnverhältnisses und ungleiche Entwicklung in der Europäischen Union

Schlagworte: Eurokrise, Lohnverhältnis, Ungleiche Entwicklung, Arbeitsmarktpolitik, Lohnpolitik, Europa, Europäische Union

Abstract

Zehn Jahre nach dem Ausbruch der Krise 2008 stellt sich die Frage, welche wirtschaftlichen Auswirkungen mit dem europäischen Krisenmanagement verbunden waren. Dabei wird die These vertreten, dass die krisenkonstitutionalistischen Prozesse zu einer zunehmenden Europäisierung der Regulation des Lohnverhältnisses (Arbeitsmarkt- und Lohnpolitik) geführt haben. Dies ermöglichte eine kurzfristige Überwindung der Krise auf Kosten der Lohnabhängigen, insbesondere in Südeuropa. Die grundlegenden Ungleichgewichte und Widersprüche ungleicher europäischer Entwicklung wurden dadurch jedoch nicht beseitigt und verdichten sich aktuell insbesondere in Italien.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.

Literaturhinweise

Banca d’Italia (2017): Investimenti diretti per paese controparte. URL: bit.ly. Zugriff: 15.7.2018.

Becker, Joachim u.a. (2015): Uneven and dependent development in Europe: The crisis and its implications. In: Jäger, Johannes/Springler, Elisabeth (Hg.): Asymmetric Crisis in Europe and Possible Futures. London: 81–97.

Bieling, Hans-Jürgen/Buhr, Daniel (2015): Welten der Krise in vergleichender Perspektive. In: Bieling, Hans-Jürgen/Buhr, Daniel (Hg.): Europäische Welten in der Krise. Arbeitsbeziehungen und Wohlfahrtsstaaten im Vergleich. Frankfurt a.M.: 327–351.

Center for International Development Harvard University (CID) (2018): Atlas of Economic Complexity. URL: bit.ly. Zugriff: 15.7.2018.

Coelho, Vítor (2018): Relatório Anual da Negociação Colectiva 2017. Lissabon.

Deubner, Christian u.a. (Hg.) (1979): Die Internationalisierung des Kapitals. Frankfurt a.M.

Deutsche Bundesbank (2018): Lohnwachstum in Deutschland: Einschätzung und Einflussfaktoren der jüngeren Entwicklung. In: Monatsbericht der Deutschen Bundesbank 70(4): 13–28.

Dosi, Giovanni u.a. (2015): Fiscal and monetary policies in complex evolving economies. In: Journal of Economic Dynamics and Control 52: 166–189. DOI: https://doi.org/10.1016/j.jedc.2014.11.014.

Eichhorst, Werner/Tobsch, Verena (2017): Atypische Beschäftigung in Europa. In: WSI-Mitteilungen 70(1): 62–69. DOI: https://doi.org/10.5771/0342-300X-2017-1-62.

Erne, Roland (2015): European Economic Governance. Auf dem Weg zu einer erzwungenen Integration nationaler Arbeitsbeziehungen? In: Pernicka, Susanne (Hg.): Horizontale Europäisierung im Feld der Arbeitsbeziehungen. Wiesbaden: 183–200. DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-07556-9_7.

Europäische Kommission (COM) (2015): Europäischer Struktur- und Investitionsfonds 2014-2020. Offizielle Texte und Kommentare. Luxemburg.

Europäische Zentralbank (EZB) (2017): Recent developments in the euro area current account balance. URL: bit.ly. Zugriff: 15.7.2018.

European Commission (COM) (2012): Labour Market Developments in Europe. Luxemburg.

Gräbner, Claudius u.a. (2017): Is Europe disintegrating? Macroeconomic divergence, structural polarization, trade and fragility. Linz.

Heine, Frederic/Sablowski, Thomas (2015): Zerfällt die Europäische Währungsunion? Handels- und Kapitalverflechtungen, Krisenursachen und Entwicklungsperspektiven der Eurozone. In: PROKLA. Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft 45(4): 563–592. DOI: https://doi.org/10.32387/prokla.v45i181.201.

Hong, Gee Hee u.a. (2018): More Slack than Meets the Eye?, WP/18/50, March 2018. Recent Wage Dynamics in Advanced Economies. Washington DC.

Hürtgen, Stefanie (2015): Das Konzept der strukturellen Heterogenität und die Analyse fragmentierter Wachstums-gesellschaften in Europa. Jena.

Ine (2017): Η ελληνική οικονομία και η απασχόληση. Eτήσια Έκθεση 2017. Athen.

Istituto nazionale di statistica (Istat) (2011): Censimento industria e commercio. URL: bit.ly. Zugriff: 15.7.2018.

Keune, Maarten (2016): Weniger Steuerungsmöglichkeiten und mehr Ungleichheit. Der Angriff auf die Tarifvertragssysteme in der EU und seine Folgen. In: Müller, Torsten u.a. (Hg.): Lohnpolitik unter europäischer "Economic Governance". Alternative Strategien für inklusives Wachstum. Hamburg: 209–220.

Kompsopoulos, Jannis (2015): Irland; Alles beim Alten? In: Bieling, Hans-Jürgen/Buhr, Daniel (Hg.): Europäische Welten in der Krise. Arbeitsbeziehungen und Wohlfahrtsstaaten im Vergleich. Frankfurt a.M.: 217–242.

Lindner, Fabian (2017): Die deutschen Überschüsse in der Leistungsbilanz: Hohe Wettbewerbsfähigkeit oder zu schwache Nachfrage? URL: bit.ly. Zugriff: 15.7.2018.

Lübker, Malte/Schulten, Thorsten (2017): Europäischer Tarifbericht des WSI – 2016/2017. In: WSI-Mitteilungen 70(6): 421–431. DOI: https://doi.org/10.5771/0342-300X-2017-6-421.

Meardi, Guglielmo (2014): Arbeitsbeziehungen in der Zerreißprobe? Reformen in Italien und Spanien während der Großen Rezession. In: WSI-Mitteilungen 67(6): 430–438. DOI: https://doi.org/10.5771/0342-300X-2014-6-430.

Milios, John/Sotiropoulos, Dimitris P. (2010): Crisis of Greece or crisis of the euro? A view from the European ‘periphery’. In: Journal of Balkan and Near Eastern Studies 12(3): 223–240. DOI: https://doi.org/10.1080/19448953.2010.506806.

Müller, Torsten (2015): Die Troika: Kontrolle der Kontrolleure. In: Alemann, Ulrich von u.a. (Hg.): Ein soziales Europa ist möglich. Wiesbaden: 261–284.

Müller, Torsten/Platzer, Hans-Wolfgang (2016): Gewerkschaften und Arbeitsbeziehungen im Europa der Krise. Strukturdaten und Entwicklungstrends im Vergleich. In: Bsirske, Frank u.a. (Hg.): Gewerkschaften in der Eurokrise. Nationaler Anpassungsdruck und europäische Strategien. Hamburg: 10–44.

Müller, Torsten/Schulten, Thorsten (2019): Ein Ende des lohnpolitischen Interventionismus? Perspektiven für eine lohnpolitische Neuorientierung in Europa. In: Soukup, Nikolai (Hg.): Kurswechsel in Richtung eines sozialen Europas. Perspektiven für eine Stärkung der sozialen Dimension der EU. Wien: 59-71.

Ortiz, Isabel u.a. (2015): The Decade of Adjustment: A Review of Austerity Trends 2010-2020 in 187 Countries. Extension of Social Security Series. Genf.

Radenković, Ivan (2016): Foreign direct investments in Serbia. Belgrad.

Razvojna agencija Srbije (RAS) (2017): Why invest in Serbia? URL: bit.ly. Zugriff: 17.5.2018.

Rödl, Florian (2012): EU im Notstandsmodus. In: Blätter für deutsche und internationale Politik 55(5): 5–8.

Schlupp, Frieder (1979): Internationalisierung und Krise — das „Modell Deutschland" im metropolitanen Kapitalismus. In: Leviathan 7(1): 12–35.

Schneider, Etienne (2017): Raus aus dem Euro – rein in die Abhängigkeit? Perspektiven und Grenzen alternativer Wirtschaftspolitik außerhalb des Euro. Hamburg.

Schneider, Etienne/Syrovatka, Felix (2017): Die Zukunft der europäischen Wirtschaftsintegration. Blockierte Vertiefung und wachsende Asymmetrie zwischen Frankreich und Deutschland. In: PROKLA. Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft 47(189): 653–673. DOI: https://doi.org/10.32387/prokla.v47i189.62.

Schulten, Thorsten (2012): Stellenwert der Allgemeinverbindlichkeitserklärung für die Tarifvertragssysteme in Europa. In: WSI Mitteilungen (7): 485–495.

Schulten, Thorsten/Müller, Torsten (2013): Ein neuer europäischer Interventionismus? Die Auswirkungen des neuen Systems der europäischen Economic Governance auf Löhne und Tarifpolitik. In: Wirtschaft und Gesellschaft 39(3): 291–321.

Seikel, Daniel (2017): Verrechtlichung und Entpolitisierung marktschaffender Politik als politikfeldübergreifender Trend in der EU. In: Leviathan 45(3): 335–356. DOI: https://doi.org/10.5771/0340-0425-2017-3-335.

Silva, António Dias da u.a. (2017): When do countries implement structural reforms? Frankfurt a.M. DOI: https://doi.org/10.2866/0417.

Simonazzi, Annamaria u.a. (2013): Economic relations between Germany and southern Europe. In: Cambridge Journal of Economics 37(3): 653–675. DOI: https://doi.org/10.1093/cje/bet010.

Storm, Servaas/Naastepad, C.W.M. (2015): Europe's Hunger Games: Income Distribution, Cost Competitiveness and Crisis. In: Cambridge Journal of Economics 39(3): 959–986. DOI: https://doi.org/10.1093/cje/beu037.

Syrovatka, Felix (2016): Die Reformpolitik Frankreichs in der Krise. Wiesbaden.

— (2018): Arbeitsmarktregulierung unter Beschuss. Die neue europäische Arbeitsmarktpolitik am Beispiel der Reformpolitik Frankreichs unter Francois Hollande. In: Industrielle Beziehungen 25(1): 82–104. DOI: https://doi.org/10.3224/indbez.v25i1.04.

Tacchella, Andrea u.a. (2012): A New Metrics for Countries Fitness and Products Complexity. In: Scientific Reports 2; 723: 1 - 7. DOI: https://doi.org/10.1038/srep00723.

Ulber, Jürgen (2010): Die Richtlinie zur Leiharbeit. In: Arbeit und Recht 58(1): 10–15.

United Nations (UN) (2018): Comtrade Database. New York.

van Gyes, Guy/Vandekerckhove, Sem (2016): Tariflohnstatistiken in Europa. Methodische Schwierigkeiten beim europäischen Vergleich von Tariflöhnen. In: Müller, Torsten u.a. (Hg.): Lohnpolitik unter europäischer "Economic Governance". Alternative Strategien für inklusives Wachstum. Hamburg: 20–39.

Voss, Eckhard/Vitols, Katrin (2013): Leiharbeit in Europa: zwischen Flexibilität und Sicherheit. In: WSI-Mitteilungen 66(8): 580–587. DOI: https://doi.org/10.5771/0342-300X-2013-8-580.

Weissenbacher, Rudy (2012): Berlusconismo mit guten Manieren. Anmerkungen zur Regierungsumbildung in Italien. In: Kurswechsel (2): 68–75.

Veröffentlicht
2018-09-18
Zitationsvorschlag
Sablowski, T., Schneider, E., & Syrovatka, F. (2018). Zehn Jahre Krise. PROKLA. Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft, 48(192), 357–379. https://doi.org/10.32387/prokla.v48i192.893