Flexibilität - Zur Geschichte eines Schlagworts

Autor/innen

  • Thomas von Freyberg

DOI:

https://doi.org/10.32387/prokla.v19i76.1249

Schlagworte:

Flexibilisierung, Technologie, Rationalisierung

Abstract

Das Schlagwort »Flexibilität« wird nicht selten in Zusammenhang mit optimistischen Prognosen über die qualitative Entwicklung der Industriearbeit und der Arbeit überhaupt gebraucht. Nicht weniger als eine neoindustrielle Entwicklungsphase wird angekündigt, mit der neue arbeitspolitische Konzepte einhergehen, die die Arbeitskräfte von der »Taylorei« befreie. Vergessen wird dabei, daß solche arbeitspolitischen Konzepte namentlich in der heutigen Bundesrepublik über geschichtliche Wurzeln ve,fügen. Anhand einer Analyse der Weimarer Rationalisierungsstrategien wird gezeigt, daß die heutigen neuen Technologien den Charakter der Rationalisierungsprozesse zwar tiefgreifend ändern, aber die Debatten um Flexibilisierung eine starke Kontinuität zu den zwanziger Jahren aufweisen.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.

##submission.downloads##

Veröffentlicht

1989-09-01

Zitationsvorschlag

von Freyberg, T. (1989). Flexibilität - Zur Geschichte eines Schlagworts. PROKLA. Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft, 19(76), 86-103. https://doi.org/10.32387/prokla.v19i76.1249

Ausgabe

Rubrik

Artikel des Heftschwerpunkts