Stabilisierung statt Paradigmenwechsel

Zur sozialen Offensive der EU seit 2017

Autor/innen

DOI:

https://doi.org/10.32387/prokla.v52i206.1962

Schlagworte:

Europäische Integration, Europäische Union, Arbeitspolitik, Sozialpolitik, China, USA, Eurokrise, Corona-Pandemie

Abstract

Seit 2017 sind auf EU-Ebene erhebliche sozialpolitische Aktivitäten zu beobachten. Der 2020 vorgestellte Richtlinienentwurf für einen europäischen Mindestlohn stellt den vorläufigen Höhepunkt einer Entwicklung dar, die besonders von der Europäischen Kommission forciert wird. Der Artikel untersucht die Ursachen der sozialpolitischen Aktivitäten und des damit einhergehenden diskursiven Wandels europäischer Arbeitspolitik. Entgegen der Annahme, dass derzeit ein grundlegender Paradigmenwechsel beobachtet werden kann, wird argumentiert, dass die Initiativen einen weitgehend symbolischen Charakter haben und aus den politischen Desintegrationstendenzen und den neuen geopolitischen Herausforderungen resultieren.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.

Autor/innen-Biografie

Felix Syrovatka, Freie Universität Berlin

Felix Syrovatka ist ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin. Er ist Mitglied der PROKLA-Redaktion und arbeitet schwerpunktmäßig zur Politischen Ökonomie der europäischen Integration, der Industriellen Beziehungen sowie zur deutsch-französischen Beziehung in der EU.

Literaturhinweise

Abels, Joscha / Bieling, Hans-Jürgen (2022): Infrastructures of globalisation: Shifts in global order and Europe’s strategic choices. Unver. Manuskript. Tübingen.

Amighini, Alessia (2021): Italy’s embrace of BRI and the role of internal political dynamics. In: Ntousas, Vassilis / Minas, Stephen (Hg.): The European Union and China’s Belt and road. Impact, engagement and competition. London-New York: 202-217.

Andor, László (2020): SURE – EU Capacity for Stabilising Employment and Incomes in the Pandemic. In: Inter Economics 55(3): 139-142. DOI: https://doi.org/10.1007/s10272-020-0888-y.

Bastian, Nicole / Heide, Dana (2021) »Eine Schicksalsfrage der deutschen Wirtschaft. Interview mit Joe Kaeser«. In: Handelsblatt, 26.2.2021: 56-57.

Becker, Joachim u.a. (2020): Uneven development in the EU. Processes of core-periphery relations. In: Bigo, Didier u.a. (Hg.): The Routledge handbook of critical European studies. London: 224-238.

Bekker, Sonja (2018): Flexicurity in the European Semester: still a relevant policy concept? In: Journal of European Public Policy 25(2): 175-192. DOI: https://doi.org/10.1080/1350 1763.2017.1363272.

Bieling, Hans-Jürgen (2018): Die »Krise der Politik« als Ausdruck gesellschaftlicher Kräfteverschiebungen und neuer Konfliktlinien. In: Das Argument 62(328): 492-501.

Bundesministerium der Finanzen (BMF) (2018): European Unemployment Stabilization Fund. Non-Paper. Berlin.

Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) (2019): Partner und systemischer Wettbewerber – Wie gehen wir mit Chinas staatlich gelenkter Volkswirtschaft um? BDI-Grundsatzpapier. Berlin.

BusinessEurope (BE) (2017): »Netherlands voted in support of solution-oriented politicians«. Brüssel.

– (2018): A Europe with opportunities for all. A business ambition for 2030. Brüssel.

– (2019): An ambitious EU industrial strategy. Brüssel.

– (2021): Conference on the future of europe. Our 10 Key Messages. Brüssel.

Center for International Development Harvard University (CID) (2021): Atlas of Economic Complexity. URL: https://atlas.cid.harvard.edu/, Zugriff: 12.3.2021.

Cremers, Jan (2020): The European Labour Authority and rights-based labour mobility. In: ERA Forum 21(1): 21–34. DOI: https://doi.org/10.1007/s12027-020-00601-1.

Dawson, Mark (2015): The Legal and Political Accountability Structure of ›Post-Crisis‹ EU Economic Governance. In: Journal of Common Market Studies 53(5): 976-993. DOI: https://doi.org/10.1111/jcms.12248.

Die Familienunternehmer (FU) (2018): Für ein stabiles Europa: Wie die EU sich jetzt weiterentwickeln muss! Ein Konzept von DIE FAMILIENUNTERNEHMER. Berlin.

Dullien, Sebastian (2013): A euro-area wide unemployment insurance as an automatic stabiliser: Who benefits and who pays. Paper prepared for the European Commission (DG EMPL). Brüssel.

Erne, Roland (2018): Labour politics and the EU’s new economic governance regime (European Unions). In: Transfer: European Review of Labour and Research 24(2): 237-247. DOI: https://doi.org/10.1177/1024258918770046.

Europäische Kommission (COM) (2018): Überwachung der Umsetzung der europäischen Säule sozialer Rechte. Straßburg.

– (2019): EU-China – Strategische Perspektiven. Straßburg.

– (2020a): Die öffentliche Meinung in der Europäischen Union. Brüssel. DOI: https://doi.org/10.2775/907475.

– (2020b): Ein starkes soziales Europa für einen gerechten Übergang. Brüssel.

– (2020c): Europe’s moment: Repair and Prepare for the Next Generation. Brüssel.

– (2020d): Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über angemessene Mindestlöhne in der Europäischen Union. Brüssel.

– (2021): Aktionsplan zur Europäischen Säule sozialer Rechte. Brüssel. DOI: https://doi.org/10.2767/431393.

European Familiy Business (EFB) (2019): The New Europe: The Family Business Vision. Brüssel.

European Round Table of Industrialists (ERT) (2019): Turning Global Challenges into Opportunities. A Chance for Europe to Lead. Brüssel.

– (2021): Making Open Strategic Autonomy work. European Trade in a Geopolitical World. Brüssel.

European Union (EU) (2017): Europäische Säule sozialer Rechte. Brüssel.

FAZ (2018) »Scholz entwirft Plan für Finanztransfers im Euroraum«. In: FAZ, 17.10.2018: 17.

Hein, Christoph (2021) »Anti-China-Allianz formiert sich«. In: FAZ, 10.6.2021: 17.

Hofer, Joachim (2021) »Warnung für Europa«. In: Handelsblatt, 22.7.2021: 29.

Juncker, Jean-Claude (2014): Ein neuer Start für Europa: Meine Agenda für Jobs, Wachstum, Fairness und demokratischen Wandel. Politische Leitlinien für die nächste Europäische Kommission. Brüssel.

Kowalsky, Wolfgang (2020): From undefined ›Social Europe‹ to ›more democracy at work‹ – new trends, new paradigms? In: Kubera, Jacek / Morozowski, Tomasz (Hg.): A ›Social Turn‹ in the European Union? New trends and ideas about social convergence in Europe. London: 55-91.

Lavery, Scott / Schmid, Davide (2021): European Integration and the New Global Disorder. In: Journal of Common Market Studies 59(5): 1322-1338. DOI: https://doi.org/10.1111/jcms.13184.

Lübker, Malte / Schulten, Thorsten (2021): WSI-Mindestlohnbericht 2021. Düsseldorf.

Mailand, Mikkel / Arnholtz, Jens (2015): Formulating European work and employment regulation during the pre-crisis years: Coalition building and institutional inertia. In: Journal of European Social Policy 25(2): 194-209. DOI: https://doi.org/10.1177/0958928715573482.

Meiritz, Annett (2020) »Trump riskiert eine Rezession«. In: Handelsblatt, 8.10.2020: 14.

Meißner, Vittoria (2020): Asyl-, Einwanderungs- und Visapolitik. In: Weidenfeld, Werner / Wessels, Wolfgang (Hg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2020. Baden-Baden: 211-218. DOI: https://doi.org/10.5771/9783748908432-211.

Ministre des finances et des comptes publics (Trésor) (2014): An unemployment insurance scheme for the euro area. Paris.

Poulantzas, Nicos (2002): Staatstheorie. Politischer Überbau, Ideologie, autoritärer Etatismus. Hamburg.

Rabe, Wiebke / Gippner, Olivia (2017): Perceptions of China’s outward foreign direct investment in European critical infrastructure and strategic industries. In: International Politics 54(4): 468-486. DOI: https://doi.org/10.1057/s41311-017-0044-x.

Rat der Europäischen Union (Rat) (2020): Verordnung 2020/672. In: Amtsblatt der Europäischen Union (159): 1-7.

Riekmann, Sonja Puntscher (1998): Die kommissarische Neuordnung Europas. Das Dispositiv der Integration. Wien.

Rödl, Florian (2018): Europäischer Pakt für Sozialen Fortschritt. Die Alternative zur liberalistischen Verfassung des EU-Binnenmarktes. Wien.

– (2020): Schriftliche Stellungnahme. Stellungnahme im Rahmen der öffentlichen Anhörung des Bundestagsausschusses für Arbeit und Soziales am 15. Juni. 2020, 10-11.30 Uhr zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2018/957. Berlin.

Schmalz, Stefan (2018): Machtverschiebungen im Weltsystem. Der Aufstieg Chinas und die große Krise. Frankfurt/M.

Schmid, Günther / Schroeder, Wolfgang (2020): Europäische Arbeitsmarktpolitik nach der Krise. In: WSI-Mitteilungen 73(6): 438-444. DOI: https://doi.org/10.5771/0342-300X-2020-6-438.

Schneider, Etienne (2020): Die neue deutsche Industriestrategie und das europäische Wettbewerbsrecht. Zur politischen Ökonomie eines umkämpften Paradigmenbruchs. In: Kurswechsel (4): 27-38.

– / Syrovatka, Felix (2020): Corona und die nächste Eurokrise. In: PROKLA 199 50(2): 335-344. DOI: https://doi.org/10.32387/prokla.v50i199.1873.

Schulten, Thorsten / Müller, Torsten (2021): A paradigm shift towards Social Europe? The proposed Directive on adequate minimum wages in the European Union. In: Italian Labour Law E-Journal 14(1): 1-19. DOI: https://doi.org/10.6092/ISSN.1561-8048/13368.

Seikel, Daniel (2017): Was bringt die Europäische Säule sozialer Rechte? Düsseldorf.

– (2020a): Die Revision der Entsenderichtlinie. Wie der lange Kampf um die Wiedereinbettung exterritorialisierten Arbeitsrechtes gewonnen wurde. URL: https://www.boeckler.de/pdf/p_wsi_wp_212.pdf, Zugriff: 5.7.2021.

Supiot, Alain (2015): La gouvernance par les nombres. Cours au Collège de France (2012-2014). Nantes.

Syrovatka, Felix (2018): Arbeitsmarktregulierung unter Beschuss. Die neue europäische Arbeitsmarktpolitik am Beispiel der Reformpolitik Frankreichs unter Francois Hollande. In: Industrielle Beziehungen 25(1): 82-104. DOI: https://doi.org/10.3224/indbez.v25i1.04.

– (2019): Resilienz oder die Fortschreibung neoliberaler Krisenbearbeitung. Das Resilienz­ konzept in der europäischen Arbeitsmarktpolitik. In: PROKLA 197 49(4): 597-615. DOI: https://doi.org/10.32387/prokla.v49i197.1809.

– (2021a): Labour market policy under the new European economic governance: France in the focus of the new European labour market policy. France in the focus of the new European labour market policy. In: Capital & Class 45(2): 283-309. DOI: https://doi.org/10.1177/0309816820943177.

– (2021b): Neustart des europäischen Integrationsmotors? Zum Comeback der deutschfranzösischen Beziehungen. In: infobrief eu & international (4): 13-21.

– (2022): Neue Europäische Arbeitspolitik. Umkämpfte Integration in der Eurokrise. Frankfurt/M.?/New York.

van Apeldoorn, Bastiaan (2002): Transnational Capitalism and the Struggle over European Integration. London.

Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) (2021): Corona fördert Chinas Aufstieg zur Wirtschaftsmacht. Frankfurt/M.

von der Leyen, Ursula (2019): Eine Union, die mehr erreichen will. Meine Agenda für Europa. Brüssel.

– (2021): Lage der Union. Rede 2021. Straßburg.

Wigger, Angela / Horn, Laura (2019): Neoliberale Industriepolitik im sozialen Schafspelz. Ein Nachruf auf die Europäische Sozialdemokratie. In: PROKLA 196 49(3): 407-425. DOI: https://doi.org/10.32387/prokla.v49i196.1827.

Zeitlin, Jonathan / Vanhercke, Bart (2018): Socializing the European Semester: EU social and economic policy co-ordination in crisis and beyond. In: Journal of European Public Policy 25(2): 149-174. DOI: https://doi.org/10.1080/13501763.2017.1363269.

Veröffentlicht

2022-02-28

Zitationsvorschlag

Syrovatka, F. (2022). Stabilisierung statt Paradigmenwechsel: Zur sozialen Offensive der EU seit 2017. PROKLA. Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft, 52(206), 119–140. https://doi.org/10.32387/prokla.v52i206.1962

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in