Die Peripherie als Avantgarde

Arbeit, »Drittweltisierung« und transnationale Solidarität bei Maria Mies

Autor/innen

  • Stefanie Hürtgen

DOI:

https://doi.org/10.32387/prokla.v54i214.2098

Schlagworte:

Arbeit, Entwicklung, Hausfrauisierung, Nord-Süd, Ökofeminismus

Abstract

Der Beitrag unterstreicht die transnationale Perspektive im politökonomischen Denken von Maria Mies, Veronika Bennholdt-Thomsen und Claudia von Werlhof. Die sogenannten Bielefelderinnen konzipieren das Ökonomische zuvorderst als Praxis der Arbeit, des Tätigseins. Von hier aus argumentieren sie gegen herrschende Nord-Süd-Spaltungen und für die Dezentrierung des Nordens. In ihrer auf Subsistenz ausgerichteten Alternative allerdings produzieren sie selbst sozialräumliche Essenzialismen. Es geht ihnen um Ausstieg aus der Lohnarbeit, nicht um deren Überwindung. Wie auch weite Teile der Ökologiebewegung unterschreiten die Bielefelderinnen so die Auseinandersetzung um das gesellschaftliche Ganze der Arbeit.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.

Literaturhinweise

Agarwal, Bina (1992): The Gender and Environment Debate: Lessons from India. In: Feminist Studies 18(1): 119-158. DOI: https://doi.org/10.2307/3178217.

Aulenbacher, Brigitte / Riegraf, Birgit / Völker, Susanne (2015): Feministische Kapitalismuskritik. Münster.

Bennholdt-Thomsen, Veronika (2007): Von der Fülle der Subsistenztätigkeiten und ihrem Verhältnis zur formellen Ökonomie. URL: http://wloe.org/fileadmin/Files-DE/PDF/Themen/economy/Geld_oder_Leben/Veronika_Bennholdt-Thomsen/Tutzing_Vortrag_formell-informell_def.pdf, Zugriff: 23.9.2023.

– (1981): Subsistenzproduktion und erweiterte Reproduktion. Ein Beitrag zur Produktionsweisendiskussion. In: Backhaus, Hans-Georg u.a. (Hg.): Gesellschaft. Beiträge zur Marxschen Theorie 14: 30-51.

– / Mies, Maria (1997): Eine Kuh für Hillary. Die Subsistenzperspektive. München.

Bierschenk, Thomas (2002): Hans Dieter Evers und die »Bielefelder Schule« der Entwicklungssoziologie. Universität Mainz, Institut für Ethnologie und Afrikastudien, Working Paper 1. URL: https://www.ifeas.uni-mainz.de/files/2019/07/Evers.pdf, Zugriff: 23.9.2023.

Biesecker, Adelheid / Hofmeister, Sabine (2006): Die Neuerfindung des Ökonomischen. München.

– (2015): (Re)Produktivität als sozial-ökologisches ›Brückenkonzept‹. In: Katz, Christine u.a. (Hg.): Nachhaltigkeit anders denken. Wiesbaden: 77-91.

Boewe, Jörn / Krull, Stephan / Schulten, Johannes (2021): E-Mobilität, ist das die Lösung? Eine Befragung von Beschäftigten zum sozial-ökologischen Umbau der Autoindustrie. Berlin.

Brand, Ulrich / Wissen, Markus (2017): Imperiale Lebensweise. München.

Breman, Jan / van der Linden, Marcel (2014): Informalizing the Economy: The Return of the Social Question at a Global Level. In: Development and Change 45(5): 920-940. DOI: https://doi.org/10.1111/dech.12115.

Dietz, Kristina / Wissen, Markus (2022): Marxistische Politische Ökologie. In: Gottschlich, Daniela u.a. (Hg.): Handbuch Politische Ökologie. Bielefeld: 51-61. DOI: https://doi.org/10.1515/9783839456279-004.

Federici, Silvia (2021): Hexenjagd. Münster.

Fink, Elisabeth / Ruppert, Uta (2009): Postkoloniale Differenzen über transnationale Feminismen. Eine Debatte zu den transnationalen Perspektiven von Chandra T. Mohanty und Gayatri C. Spivak. In: Femina Politica 18(2): 64-73. URL: https://www.budrich-journals.de/index.php/feminapolitica/article/view/20639, Zugriff: 20.9.2023.

Frank, Andre Gunder (1969): Die Entwicklung der UNterentwicklung. In: Echeverria, Bolivar / Kurnitzky, Horst (Hg.): Kritik des bürgerlichen Anti-Imperialismus. Berlin: 30-45.

Fraser, Nancy (2017): Für eine neue Linke oder: Das Ende des progressiven Neoliberalismus. In: Blätter für deutsche und internationale Politik 62(2): 71-76.

Fröbel, Folker / Heinrichs, Jürgen / Kreye, Otto (1977): Die neue internationale Arbeitsteilung. Reinbek.

Gagné, Karine (2010): Ecoféminisme et développement: l’impasse de l’essentialisation du lien femme/nature. In: Altérités 7(1): 39-60.

Graf, Jakob u.a. (2020): Abhängigkeit im 21. Jahrhundert. Globale Stoffströme und internationale Arbeitsteilung. In: PROKLA 198 50(1): 11-32. DOI: https://doi.org/10.32387/prokla.v50i198.1858.

Habermann, Friederike (2009): Halbinseln gegen den Strom. Anders leben und wirtschaften im Alltag. Königstein.

Haubner, Tine (2015): Der Proletarier ist tot, es lebe die Hausfrau? Rezension von Claudia v. Werlhof, Maria Mies, Veronika Bennholdt-Thomsen: Frauen, die letzte Kolonie. URL: https://kritisch-lesen.de/rezension/der-proletarier-ist-tot-es-lebe-die-hausfrau, Zugriff: 20.9.2023.

– / Pongratz, Hans (2021): Die ganze Arbeit! Für eine transversale Arbeitssoziologie. In: AIS-Studien 14(2): 8-26. DOI: https://doi.org/10.21241/ssoar.75423.

Hauck, Gerhard (2004): Die Geschichte der Entwicklungstheorie. In: Gerlach, Olaf u.a. (Hg.): Peripherie und globalisierter Kapitalismus. Frankfurt/M.: 12-50.

Holloway, John (2002): Die Welt verändern, ohne die Macht zu übernehmen. Münster.

Hürtgen, Stefanie (2015): Das Konzept der strukturellen Heterogenität und die Analyse fragmentierter Wachstumsgesellschaften in Europa. Working Paper der DFG-KollegforscherInnengruppe Postwachstumsgesellschaften, Nr. 2/2015, Jena. URL: https://d-nb.info/1072485303/34, Zugriff: 23.9.2023.

– (2017): Der subjektive gesellschaftliche Sinnbezug auf die eigene (Lohn-)Arbeit. Grundlage für Ansprüche an Arbeit und Gesellschaft. In: Aulenbacher, Brigitte u.a. (Hg.): Leistung und Gerechtigkeit? Das umstrittene Versprechen des Kapitalismus. Weinheim/Basel: 210-227.

– (2018): Das nördliche »Wir« gibt es nicht. In: LuXemburg 2018(2): 124-129. URL: https://www.zeitschrift-luxemburg.de/das-noerdliche-wir-gibt-es-nicht/, Zugriff: 23.9.2023.

– (2020): Structural Heterogeneity in Europe: The Arrival of an Apparently Developmental Problem in the Global North and the Question of Transnational Solidarity. In: Comparative Sociology 19(6): 756-784. DOI: https://doi.org/10.1163/15691330-12341528.

– (2021a): Alltagssubjekt, Nord-Süd und Glokalisierung: Kritisches zur imperialen Lebensweise – Teil 2. In: PROKLA 203 51(2): 367-388. DOI: https://doi.org/10.32387/prokla.v51i203.1940.

– (2021b). Glokalisierung und Feminisierung: Zur strukturellen Krise von Lohnarbeit im europäischen Raum. In: Geographica Helvetica 76(2): 261-273. DOI: https://doi.org/10.5194/gh-76-261-2021.

– (2022a): Ökologie als Klassenkampf? Arbeit, Subjekt und Politiken der Erschöpfung. In: Bruschi Valeria / Zeiler, Moritz (Hg.): Das Klima des Kapitals. Gesellschaftliche Naturverhältnisse und Ökonomiekritik. Berlin: 93-107.

– (2022b). Gesellschaftliche Arbeit und soziale Demokratie: Der alltagspolitische Diskurs zu »Systemrelevanz« als Auseinandersetzung um eine sozialökologische Politik der Arbeit. PROKLA 206 52(1): 97-115. DOI: https://doi.org/10.32387/prokla.v52i206.1981.

Leach, Melissa (2007): Earth mother myths and other ecofeminist fables: How a strategic notion rose and fell. In: Development and change 38(1): 67-85. DOI: https://doi.org/10.1111/j.1467-7660.2007.00403.x.

Meints-Stender, Waltraud / Lange, Dirk (2023): Gegen imperiale Lebensweisen: Politische Urteilskraft als Praxis der Solidarität. In: Kierot, Lara / Brand, Ulrich / Lange, Dirk (Hg.): Solidarität in Zeiten multipler Krisen: Imperiale Lebensweise und Politische Bildung. Wiesbaden: 3-14. DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-40794-0_1.

Mezzadri, Alessandra (2020): The informal labours of social reproduction. Global Labour Journal 11(2): 156-163. DOI: https://doi.org/10.15173/glj.v11i2.4310.

– (2023): Maria Mies, 1931-2023. Fighting housewifisation and reclaiming our planet. In: Radical Philosophy 215: 111-114. URL: https://eprints.soas.ac.uk/40743/2/rp215_mezzadri.pdf, Zugriff: 23.9.2023.

Mies, Maria (2015 [1988]): Patriarchat und Kapital. Frauen in der internationalen Arbeitsteilung. München.

– (2009): Hausfrauisierung, Globalisierung, Subsistenzperspektive. In: van der Linden, Marcel / Roth, Karl Heinz (Hg.): Über Marx hinaus. Berlin/Hamburg: 257-289.

– (1982): The Lacemakers of Narsapur: Indian Housewives produce for the World Market. London.

– (1979): Subsistenzproduktion, Hausfrauisierung, Kolonisierung. In: Beiträge zur feministischen Theorie und Praxis 6 (9-10): 115-124.

Moore, Jason W. (2020): Kapitalismus im Lebensnetz. Berlin.

Neuhauser, Johanna / Sittel, Johanna / Weinmann, Nico (2019): Pionierstudien zur Feminisierung von Arbeit und Prekarität. In: Dies. (Hg.): Arbeit und Geschlecht im Wandel. Impulse aus Lateinamerika. Frankfurt/M./New York: 93-102.

Roberts, Adrienne (2016): Household debt and the Financialization of Social Reproduction: Theorizing the UK Housing and Hunger Crises. In: Sonderberg, Susan (Hg.): Risking Capitalism. Leeds: 135-164. DOI: https://doi.org/10.1108/S0161-723020160000031009.

Ruppert, Uta (2020): Einleitung. Zukunftsbilanz. Annäherungen an transnationale Feminismen 25 Jahre nach Peking. In: Feministische Studien 38(1): 4-20. DOI: https://doi.org/10.1515/fs-2020-0001.

Saave, Anna / Muraca, Barbara (2021): Rethinking Labour/Work in a Degrowth Society. In: Räthzel, Nora / Stevis, Dimitris / Uzzel, David (Hg.): Handbook of Environmental Labour Studies. Basingstoke: 743-767. DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-030-71909-8_32.

Schaffartzik, Anke / Kusche, Franziska (2020): Ökologisch ungleicher Tausch: Wachstum auf Kosten von Mensch und Natur. In: PROKLA 198 50(1): 53-67. DOI: https://doi.org/10.32387/prokla.v50i198.1854.

Scholz, Fred (2002): Die Theorie der »fragmentierenden Entwicklung«. In: Geographische Rundschau 54(10): 6-11.

Schultz, Ulrike (2023). Der Subsistenzansatz in Theorie und Praxis. In: Fischer, Karin / Boatc?, Manuela / Hauck, Gerhard (Hg.): Handbuch Entwicklungsforschung. Wiesbaden: 67-77. DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-04790-0_8.

Soiland, Tove (2018): Soziale Reproduktion und Neue Landnahme. In: Widersprüche 150 38(4): 85-110.

Werlhof, Claudia von (1983): Der Proletarier ist tot. Es lebe die Hausfrau? In: Dies. / Mies, Maria / Bennholdt-Thomsen, Veronika: Frauen, die letzte Kolonie. Reinbek: 113-136.

Wichterich, Christa (1989): Rückkehr in den Garten Eden? In: taz (4.2.1989): 9. URL: https://taz.de/Rueckkehr-in-den-Garten-Eden/!1823363/, Zugriff: 23.9.2023.

– (2023): Geschlechtergerechtigkeit. In: Fischer, Karin / Hauck, Gerhard / Boatc?, Manuela (Hg.): Handbuch Entwicklungsforschung. 2., akt. u. erw. Aufl. Wiesbaden: 239-250.

Zdunnek, Gabriele (2004): Ausschluss aus der Moderne, Drittweltisierung und Nachhaltigkeit. Zur feministischen Kritik der Entwicklungstheorie. In: Gerlach, Olaf u.a. (Hg.): Peripherie und globalisierter Kapitalismus. Frankfurt/M.: 90-110.

Zelik, Raul (2020): In Verteidigung des Lebens. In: PROKLA 199 50(2): 345-353. DOI: https://doi.org/10.32387/prokla.v50i199.1885.

Veröffentlicht

2024-03-02

Zitationsvorschlag

Hürtgen, S. (2024). Die Peripherie als Avantgarde: Arbeit, »Drittweltisierung« und transnationale Solidarität bei Maria Mies. PROKLA. Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft, 54(214), 121–139. https://doi.org/10.32387/prokla.v54i214.2098

Ausgabe

Rubrik

Artikel des Heftschwerpunkts