Elektro-Pkw – eine ökologische Modernisierung der Automobilität?

  • Alfred Hartung
Schlagworte: Elektromobilität, Automobilität, Rebound-Effekt, Ökologische Frage

Abstract

Der Wechsel des Antriebssystems von Otto- und Diesel- auf Elektromotoren löst die durch den Autoverkehr (mit)verursachten Probleme nicht. Die Umweltauswirkungen eines primär mit Elektro-Pkw bewerkstelligten Verkehrs werden unter den beschriebenen Bedingungen die Klimabelastung nicht wesentlich reduzieren. Im Zusammenwirken mit verschiedenen Rebound-Effekten überwiegen die negativen Auswirkungen einer Ausweitung der E-Pkw-Mobilität. Der zu erwartende starke Anstieg der Nachfrage nach seltenen Rohstoffen wie Lithium und Kobalt für die Produktion der Batterien wird zu erheblichen sozialen Mehrbelastungen und Umweltzerstörungen in den Abbauländern führen. Es sind zurzeit keine Rohstoffstrategien erkennbar, die dem entgegenwirken würden.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.
Veröffentlicht
2018-12-13
Zitationsvorschlag
Hartung, A. (2018). Elektro-Pkw – eine ökologische Modernisierung der Automobilität?. PROKLA. Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft, 48(193), 561–567. https://doi.org/10.32387/prokla.v48i193.1146
Rubrik
Artikel des Heftschwerpunkts